Buchtipp – Marion Krafzik – Das Kreischen der Möven

DAs KreischenAls der ambitionierte Psychologe Chris Lange an einem schwülheißen Sommermorgen in der psychiatrischen Abteilung des UKE Hamburg-Eppendorf seinen Dienst antritt, ahnt er noch nicht, dass sich sein Leben rasant ändern wird.
In der Nacht zuvor wurde die unter Mordverdacht stehende und suizidgefährdete Susanne Andersen eingeliefert. Immer wieder beteuert die junge und äußerst attraktive Frau, dass sie unschuldig sei. Je mehr Chris es schafft, ihr Vertrauen zu gewinnen, desto größer werden seine Zweifel, ob Susanne tatsächlich den Mord begangen hat.
Überzeugt von ihrer Unschuld, setzt er alles daran, die Wahrheit ans Licht zu bringen. Stück für Stück fügt sich das Puzzle zusammen, doch das Ergebnis ist zerstörend. Nicht nur Chris muss die Wahrheit teuer bezahlen.

Marion Krafzik:
Marion Krafzik „Das Leben ist eine Reise, mit vielen spannenden Momenten, die mitunter Jahre dauern können.“ Aufgewachsen auf dem Land in der Lüneburger Heide, arbeitete ich als Fotografin. Doch schnell zog es mich in die weite Welt, nach Hamburg. Dort tauschte ich die Fotografie gegen bewegte Bilder ein, und wurde Regisseurin für Werbung und Image Filme. Der Drang nach Weite und Abenteuer führte mich nach Südafrika. Dort gründete ich eine Safari Firma und fing an zu schreiben. Mit vielen Geschichten, Eindrücken und Erlebnissen kehrte ich nach Jahren wieder zurück in die Lüneburger Heide.
Mein erster Roman „Gefangen in einem Schwur“ erschien am 05.Dezember 2014. Es folgte „Gesichter des Verrats“ im Dezember 2015 und mein neustes Werk „Das Kreisen der Möwen“ wurde am 2. März 2017 veröffentlicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.