Leipzig liest – Claudia Winter

Lesung1Am Donnerstag Abend stand die Lesung von Claudia Winter auf meinem Programm. Im Rahmen der Veranstaltungen um Leipzig liest fand in der Thalia Buchhandlung ihre Lesung aus Die Wolkenfischerin statt.

Lesung2

Freundlich wurde ich von den Mitarbeiterinnen begrüßt und nahm vorne Platz. Als Claudia eintraf, waren alle bereitgestellten Sitzplätze belegt. Jeden Zuhörer begrüßte sie mit Handschlag. Etwas, das ich vorher noch auf keiner Lesung erlebt hatte.

Als sie sich setzte, hieß uns die Dame von der Bücherei willkommen. Auch  der Goldmann Verlag bedankte sich bei Claudia Winter und den Gästen. Dann ging es los.
Zuerst gab uns die Autorin eine kleine Zusammenfassung des Buches.

Lesung4Die Lesung begann mit der Vorstellung eines kleinen Mädchens. Aus der Sicht von Gwenaeles, der Name spricht sich wohl Gwenal aus, las sie aus dem Buch. Gespannt hörten wir zu. Das kleine Mädchen fühlte sich von außen zornig und von innen leer. Mit ihrer Mama und Schwester saß sie im Zug nach Paris. Es ging zu Velérie, ihrer Tante. Deren meerwasserblaue Augen durchschauten sie schon auf dem Bahnhof, als wäre ihre Haut aus Glas.

Nach fünfzehn Minuten beendete sie den Part. Die zweite Protagonistin, Claire, bekam unsere Aufmerksamkeit. Claire Durant hatte sich gewitzt bei einem Berliner Gourmet-Magazin nach oben gearbeitet. Sie gab sich als gewandte Pariserin. Ein Anruf ihrer Mutter schockierte sie. Die lag in der Bretagne im Krankenhaus. Für fünf Wochen sollte sie ihre kleine gehörlose Schwester betreuen. Das passte so gar nicht in ihr Konzept.

Lesung5So stellte uns die Autorin ihre Hauptpersonen kurz vor. Das gehörte machte allen Lust auf mehr. Sie erzählte von den Rezepten aus der Region im Buch. Von ihrer Recherche vor Ort und im Netz. So ließ sie den gemütlichen Abend ausklingen. Viele Zuhörer kauften ihre Bücher und ließen sie sich von Claudia signieren.
Für mich ein gelungener Abend in Leipzig, danke dafür.

 

3 Replies to “Leipzig liest – Claudia Winter”

  1. I intended to put you a very small observation to finally say thanks again for these striking knowledge you’ve featured on this site. This has been really pretty open-handed of people like you to give publicly all that a lot of folks could have marketed for an electronic book to make some cash for their own end, most notably given that you could possibly have tried it if you decided. The creative ideas as well served to provide a fantastic way to fully grasp the rest have a similar passion just like my own to understand good deal more concerning this problem. Certainly there are a lot more pleasant moments ahead for individuals that read your website.

  2. I have to express my love for your kindness for those people that really want guidance on this particular topic. Your personal commitment to passing the message around ended up being really helpful and has in most cases made many people just like me to get to their pursuits. Your new helpful facts signifies this much a person like me and even further to my colleagues. Thanks a ton; from everyone of us.

  3. Aw, this was a really nice post. In thought I wish to put in writing like this additionally ?taking time and precise effort to make a very good article?but what can I say?I procrastinate alot and on no account appear to get one thing done.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.