Veröffentlicht in Meine Bücher, Tagebuch

Meine Aufregung steigt – noch acht Tage …

Die Zeit zeigt sich im Moment als Monster, das mir jeden Morgen ins Gesicht grinst.
Noch acht Tage bist zum angestrebten Termin der Veröffentlichung. Ich bin zum Nichtstun verdammt.

Erst wenn der Text aus dem Korrektorat bei mir eintrifft, wird es hektisch.

Stunden kriechen dahin, ich sollte mir ein neues Projekt suchen
Ich will euch nicht langweilen …

Ich habe für euch ein Paar Sätze aus dem Prolog. Damit es nicht langweilig wird.  😀

Schreibe einen Kommentar