Rezension – Any Swan "Never kiss a Millionaire"

Any Swan erzählt eine Liebesgeschichte, die den Leser mitreißt.
51pfckkgnalKlappentext:
Ein Mann, eine Frau und die Folgen eines ungeplanten Kusses.
Jill verabredet sich mit ihrer Schwester zu einem Basketballspiel, allerdings wird Sarah aufgehalten und plötzlich findet sich Jill in den Armen eines Fremden wieder. Zwischen den beiden kommt es zu einem Kuss, der ihre Welt auf den Kopf stellt. Aber dann erfährt Jill, wer Brandon ist und ergreift die Flucht. Noch gebrannt von den Ereignissen aus ihrer Kindheit hatte sie sich geschworen, dass sie sich nie auf einen Mann wie ihn einlassen würde … Wenn das nur so einfach wäre, denn schließlich kennt die Liebe keine Regeln.
Doch die Geschehnisse von damals holen sie schneller ein, als ihr lieb ist und auf einmal steht Jill vor einer Entscheidung, die ihr Leben erneut aus den Bahnen werfen könnte. Wird sie kämpfen oder davonlaufen?
Das Cover:
Es ist wunderschön. Genau  richtig, um den Leser auf das Buch einzustimmen. Es zeigt, dass es nicht um ein Girl geht, das den reichen Mann anhimmelt.
Der Klappentext macht neugierig. Welche Ereignissen in ihrer Kindheit zwangen sie zur Flucht vor dem Mann?
Mein Eindruck:
Eine Geschichte, in der ich schnell mittendrin war. Any Swan erzählt auf eine angenehme Art die Story von Jill und Brandon. Das erste Treffen eher ein Unfall, der unverhoffte Kuss. In beider Seelen liegt ein Geheimnis tief vergraben.
Mit viel Fingerspitzengefühl führt die Autorin den Leser an die beiden Hauptfiguren heran. Sie zeichnet ein anschauliches Bild ihrer Ängste und Wünsche. Das Lesen macht Spaß, hat man beide so glaubwürdig vorgestellt vor Augen.
Immer, wenn ich meinte, jetzt ist endlich alles im Lot, tauchte unverhofft eine neue Hürde auf. Ein bis zum Schluss spannendes Buch.
Fazit:
Ein unbedingtes Muss im Bücherschrank für jeden, der Romantik und Liebe mag. Kauft es, lest es und überzeugt euch selbst.
Mein Buchtipp für die nächsten Wochen, es bekommt fünf von fünf Büchern der Bücherwiese.
Ich warte auf die Fortsetzung mit Sarah und Jason. Die beiden haben sie sich verdient.
Die Autorin Any Swan:
anyswanAny Swan ist das Pseudonym einer deutschen Autorin. Sie wurde 1982 geboren und lebt gemeinsam mit ihrem Mann, ihren drei Kindern und einem kleinen „Zoo“ im schönen Mecklenburg-Vorpommern.
Bereits als Kind hatte sie eine blühende Fantasie und verschlang Bücher geradezu. Das hat sich bis heute nicht geändert. Während der Schulzeit half sie bei der Schülerzeitung, für die sie Artikel über aktuelle Themen schrieb. Ihre Liebe zum geschrieben Wort ließ sie einen Bürojob wählen, den sie nach wie vor hauptberuflich ausübt. Die Idee zu ihrem ersten Roman kam dagegen eher zufällig beim Autofahren und lies sie dann nicht mehr los.
Besuchen Sie die Autorin auch auf Facebook oder auf ihrer Homepage:
https://www.facebook.com/AnySwanAutorin
http://www.any-swan.de/
 
 

0 Replies to “Rezension – Any Swan "Never kiss a Millionaire"”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.