Winter an der Küste

Eine weihnachtliche Geschichte mit Eva und Jan aus den Toskana-Geschichten und dem Haus der Zypressen.

Vor dem Fenster tanzten die Flocken lustig in der leichten Brise und bedeckten die Landschaft mit Schnee. Gemeinsam hatten sie beschlossen, die Heimat an der Nordsee zum Fest zu besuchen. Sie, um die Familie zu sehen. Er wollte Freunde aus dem Büro treffen. Das alles erschien ihm wie ein Schritt durch das Tor der Vergangenheit. Er fühlte sich in der Wärme der Toskana in der letzten Zeit zuhause. In Gedanken hatte er den Norden Deutschlands schon lange hinter sich gelassen.
   Der Anblick der Dünen unter der Decke aus weißer Pracht ließ ihn jedoch lächeln. Neben ihm drehte sich Eva seufzend auf die andere Seite und schlief entspannt weiter.
   Er betrachtete ihr Gesicht eine Weile, dabei fragte er sich: Womit habe ich mir diese Traumfrau verdient? Hier fühlte sich alles anders an. Es war die Stille. Leises Rauschen der See, das zwischen den Dünen einen Weg zu seinem Ohr fand, versprach ruhige Tage.
   Der betörende Duft frisch aufgebrühtem Kaffees schwebte ihm von unten herauf in die Nase. Frau Harmsen breitete das Frühstück zu. Lächelnd wendete er sich Eva zu und stupste sie liebevoll an. »Der Kaffee ist fertig«, sang er ihr sanft das Lied ins Ohr.
   Sie räkelte sich, grummelte etwas Unverständliches und sah ihn dann fragend an. »Wwwas ist fertig?« Verschlafen setzte sie sich auf.
   »Die Vermieterin bereitet das Frühstück. Wir sollten uns anziehen. Ein wenig frisch machen.«
   »Wie spät ist es denn?«
   »Kurz vor acht.« »Ich schlafe hier so lange, das liegt bestimmt an der Stille. Kein Vogel weckt mich.«
   »Die Möwen stehen an der Küste nicht so früh auf.« Grinsend ging er ins Bad.
    Eva warf ihm ein Kopfkissen hinterher. »Du …«

weiterlesen…

Toskana

2016 erschienen in der Anthologie Sommer und noch mehr des Autorennetzwerk.

Toskana

Ich saß im Zug nach München, um mich mit Autoren zu treffen. Es sollte in die Toskana in einen Arbeitsurlaub gehen. Die frühe Abreise aus Hamburg ließ mich gähnen. Ich schloss die Augen und war schnell eingenickt.
Im Abteil ertönte die Durchsage: »Nächste Station: München Hauptbahnhof! Die Reisenden werden gebeten, den Zug zu verlassen!«
Am Bahnsteig wurde ich von meinen Mitstreitern erwartet.
»Hallo Malte! Schön, dich live zu sehen.«
»Wie war die Zugfahrt?«
»Freust du dich auch so auf die Sonne, wie wir?«
Alle redeten durcheinander und ich wurde stürmisch umarmt. Sie hatten sich hier verabredet, um mich abzuholen: Sylvia, Maren, Monika und Dennis standen lächelnd vor mir.
»Kommt, gehen wir zum Auto, wir haben noch einen weiten Weg nach Italien«, sagte ich. »Der Süden wartet!« Ich schnappte mir Koffer und Tasche.
Dennis ging zum VW-Bus vor, und ich verstaute das Gepäck. Die lange Fahrt war genau das Richtige, um sich besser kennenzulernen. Bisher hatten wir ja nur Kontakt über das Internet.

weiterlesen…

Raunen der Zypressen

Raunen der Zypressen

Eva und Jan, ein glückliches Paar in der Toskana. Alles könnte so schön sein.
Doch überraschende Besucher im Haus der Zypressen sorgen für Zwist. Zuerst der Vater, der kam, um den Lebenspartner seiner Tochter zu vergraulen. Dann Jans Freund aus Husumer Zeiten, der einen Vamp mitbringt, vor dem kein Mann sicher scheint. Auch Jan nicht? Ob das gut geht? Stress und Missverständnisse sind vorprogrammiert – keine einfache Situation für eine junge Liebe.

Duft der Zypressen

Duft der Zypressen

Jan, Kriminalreporter, hat daheim schreckliche Zeiten durchgestanden. Um sich abzulenken, den Albträumen zu entfliehen, fährt er in die Toskana.
Hier versucht er zur Ruhe zu kommen. Er will etwas Neues ausprobieren und beschließt, einen Liebesroman zu schreiben. Nur fehlt ihm eine Muse.
Das Bild der Hauptperson, der Frau zum verlieben, erscheint in seinen Gedanken einfach nicht.
Dann taucht eine Dame auf, die ihn in ihren hellblauen Augen fast ertrinken lässt …

Eva und Jan, zwei Menschen in der Mitte ihrer Jahre. Beide haben schöne Tage und Momente des Grauens erlebt. Führt sie die Toskana, die andere Art hier mit dem Tag umzugehen, in ein gemeinsames Leben?

Leseprobe:

Begehrter Junggeselle

Begehrter Junggeselle

Erschienen: 4. Oktober 2019

Pünktlich vor der FBM

Kann man sich in eine weiterlesen…