Nur eine Geschichte

Der Krimi Es ist noch früh am Morgen. Ich sitze auf dem Balkon am Rechner. Hier habe ich mir bei dem schönen Wetter der letzten Tage meinen Schreibtisch eingerichtet. In der Küche röchelt die Kaffeemaschine. Schmunzelnd erhebe ich mich und trotte durchs Wohnzimmer. Jetzt eine Tasse Kaffee mit einem Schuss Milch. Der belebt den Geist, weiterlesen…

Ich liebe dich

Ich liebe Dich © Dietmar Hesse »Womit habe ich ein Zauberwesen wie Dich nur verdient?« »Du stelltest mir vor zwei Jahren die richtige Frage.« Miriam strahlte übers ganze Gesicht. »Du hast ja gesagt, es eben vor allen im Gottesdienst wiederholt und mich zum glücklichsten Menschen im Universum gemacht. Wir gehören zusammen.« Stolz entließen wir vor weiterlesen…

Der Wickinger

Das Augenlid zuckte ein wenig. Es fällt mir schwer, die Augen zu öffnen. »Habe ich eben von Jane geträumt?« Bei dem Gedanken an sie bereitet sich ein Lächeln der Zufriedenheit den Weg auf mein Gesicht. Den Schulstress hatte ich überstanden. Abi in der Tasche. In der Glotze läuft eine TV-Serie. Kommissare ermitteln im Rotlichtviertel. Langsam weiterlesen…

Lebensweg

Lebensweg Dietmar Hesse Ich sitze am See, schaue dem Schwanenpärchen zu, wie fürsorglich sie sich um den Nachwuchs kümmern, und überdenke in Gedanken meinen Weg. Den bereits Abgeschrittenen, den vor mir Liegenden und den, auf dem ich gerade wandele. In mich versunken lasse ich ein Blatt am Stiel zwischen den Fingern kreisen. Es liegt eine weiterlesen…

Morgenspaziergang

Morgenspaziergang Dietmar Hesse »Schatz, ich gehe mit dem Hund raus. Wenn ich zurückkomme, frühstücken wir!« Ohne ihre Antwort abzuwarten, schloss ich die Tür. Sam, unser treuer Jack Russel, umkreiste meine Beine zwei mal. Er legte den Kopf schief, dann schaute er mich fragend an. »Ja, jetzt ist der Morgenspatziergang dran!« Die Melodie von Lady in weiterlesen…

Toskana

2016 erschienen in der Anthologie Sommer und noch mehr des Autorennetzwerk. Toskana Ich saß im Zug nach München, um mich mit Autoren zu treffen. Es sollte in die Toskana in einen Arbeitsurlaub gehen. Die frühe Abreise aus Hamburg ließ mich gähnen. Ich schloss die Augen und war schnell eingenickt. Im Abteil ertönte die Durchsage: »Nächste weiterlesen…

Tanz im Bauch

Tanz im Bauch Dietmar Hesse Am Abend kam ich in der großen Stadt an und betrat gegen neun die Hotel-Lobby. Die Dame an der Rezeption war scheinbar zu Scherzen aufgelegt. »Benötigen Sie einen Internet-Zugang?« »Gerne, ist der kostenpflichtig?« »Ja, der kostet …« Sie sah mich prüfend an, schaute auf den Monitor, dabei raunte sie … weiterlesen…